Wie Kocht Man Soargel?(Richtige Antwort)

Was kommt alles ins Spargelwasser?

Wer Spargel kochen will, gibt dem Kochwasser am besten etwas Salz, Zucker und einen Spritzer Zitronensaft zu. Nur dann entfalte sich das Aroma des Stangengemüses richtig, erläutert die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Oldenburg. Grüner Spargel ist nach 10 bis 15 Minuten gar, weißer Spargel braucht etwas länger.

Wie merkt man dass Spargel fertig ist?

Spargel im Topf kochen: weißen Spargel kochen: 12 bis 15 Minuten. grünen Spargel kochen: ca. 8 Minuten.

Wie kann Spargel in der Küche verwendet werden?

Der Genuss der Spargeltriebe als Delikatesse ist die hauptsächliche Anwendung des Spargels. Spargel kann man in Salzwasser mit etwas Zitronensaft kochen und dann beispielsweise mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln servieren. Auch Suppen, Salate und Aufläufe mit Spargel sind beliebt und wohlschmeckend.

Kann man Spargel Vorkochen?

Möchten Sie den Spargel jedoch weiterverarbeiten, beispielsweise zu Suppe oder Auflauf, spricht nichts dagegen, den Spargel am Vortag vorzukochen. Bedenken Sie aber, dass Sie gekochten Spargel maximal einen Tag lang im Kühlschrank aufbewahren sollten.

You might be interested:  Rosenkohl Wie Kocht Man?

Warum kommt Butter ins Spargelwasser?

Wie viele andere Gemüsesorten auch, freut sich der Spargel über ein wenig Salz im Kochwasser. Faustregel: ½ Teelöffel pro Liter Wasser genügt. Manche machen Butter rein, wieso? Der fertige Spargel schmeckt noch köstlicher, wenn schon etwas Butter ins Kochwasser gegeben wird.

Warum macht man Butter ins Spargelwasser?

Generell kann man sagen, kocht man den Spargel im Topf liegend, sollte er leicht mit Wasser bedeckt sein. Etwas Butter sollte ebenfalls ins Spargelwasser, das Fett hilft dem Spargel seine Aromen optimal zu entfalten. Zucker gehört zumindest bei grünem Spargel immer ins Wasser.

Wann ist der Spargel durch?

Nachdem der geschälte Spargel ins kochende Wasser gegeben wurde, braucht er bei schwacher Hitze 12-15 Minuten, um gar zu ziehen. Als Garprobe mit einem Küchenmesser in das Ende einer Spargelstange stechen. Wenn der Spargel an der dicksten Stelle weich ist, aber noch etwas Widerstand bietet, ist er fertig.

Wann ist grüner Spargel gar?

Grüner Spargel muss in der Regel nicht geschält werden. Danach den Spargel in reichlich Salzwasser, mit einer Prise Zucker, bissfest garen (ca. 8-10 Min.) – der Spargel sollte beim Kochen ganz mit Wasser bedeckt sein.

Wie lange kann man Spargel ernten?

Im Mai und Juni kann der Spargel am Tag bis zu 15 Zentimeter wachsen und sollte deshalb täglich geerntet werden. Am Anfang der Spargelzeit reicht es aber zwei- bis dreimal pro Woche aus. Geerntet wird traditionell bis zum Johannistag am 24. Juni.

Wer sollte lieber auf Spargel verzichten?

Spargel und Gicht Diese Harnsäurekristalle lagern sich vor allem in Finger- und Zehengelenken ab und verursachen dort Schmerzen und Schwellungen – die Symptome von Gicht. Wer also ohnehin unter Nierenproblemen leidet oder gar schon Nierensteine hat, sollte besser auf den Genuss von Spargel verzichten.

You might be interested:  Wie Kocht Man Gelbe Linsen?(Richtige Antwort)

Wie viel Spargel rechnet man für eine Person?

Pro Person sollten Sie etwa 500 Gramm ungeschälten weißen Spargel rechnen, wenn er als Hauptgericht serviert wird. Als Beilage rechnen Sie mit etwa der halben Menge, während Sie für unsere Spargelsuppe 800 g benötigen.

Welchen Spargel braucht man nicht schälen?

Dicke, grüne Spargelstangen haben eine dicke Schale. Diese schmeckt häufig bitter. Es bietet sich also an, bei dickem grünem Spargel das untere Drittel zu schälen, weil nach oben hin die Schale wieder dünner wird. Handelt es sich um dünne Spargelstangen, dann kann man diese guten Gewissens ungeschält essen.

Kann man Spargel im Wasser stehen lassen?

Lagen Sie Spargel nicht lange in Wasser. Dann bleibt er zwar knackig, aber er gibt seinen ganzen Geschmack an das Wasser ab und laugt aus. Stellen Sie Spargel höchstens für kurze Zeit ins Wasser, falls er trocken geworden ist, um ihn wieder aufzufrischen. Die Enden des Spargels müssen Sie großzügig abschneiden.

Kann man Spargel am nächsten Tag noch essen?

Wenn du den bereits gekochten Spargel am nächsten Tag noch einmal verzehren möchtest, solltest du ihn bis zum nächsten Mittagessen im Kühlschrank aufbewahren. Die maximale Lagerdauer von bereits erwärmten Spargel liegt bei maximal 24 Stunden. Danach solltest du das Gemüse besser entsorgen.

Kann man Spargel am nächsten Tag aufwärmen?

Ja, du kannst bereits gekochten Spargel wieder aufwärmen und musst dabei keine Angst um deine Gesundheit haben. Das liegt unter anderem daran, dass Spargel ein nitratarmes Gemüse ist und so bei längerer Lagerung kein giftiges Nitrit bildet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *